Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Wer vögeln will, muss zwitschern

Wer vögeln will, muss zwitschern

von Christian Emil Cerny

€ 14,95

Taschenbuch

versand- oder abholbereit in 48 Stunden

Single-Coaching per E-Mail
2015 Goldegg
188 Seiten
195 mm x 127 mm
978-3-902991-89-8

Langtext

Herzhaftes Liebes-Pingpong zwischen Mann und Frau Lotte Flott ist eine Mittdreißigerin, die ihr Glück oder Unglück am Tresen, in fremden Betten, aber zumeist in ihrer Fantasie sucht und findet. Durch einen Zufall tritt Dr. Cerny, berufener systemischer Sexcoach, Lebensberater und Hansdampf in allen Gassen, in ihr Leben, um ihr in Liebesangelegenheiten nützlich zur Seite zu stehen. Im E-MailDialog geht Dr. Cerny auf die Fragen von Frau Flott manchmal ironisch, aber immer ohne Umschweife ein, lüftet die Geheimnisse der männlichen Denke und Herangehensweise und sorgt somit mal für Erleuchtung, mal für Verzweiflung. Dieses Buch bietet eine unverblümte Betrachtung des ewigen Mann-Frau-Spiels auf sprachlich spielerische und gekonnt leichte Weise. Der Wortwitz entwaffnet und lässt mit scharfem Blick Beziehungstragisches leichtfüßig auf die Leserschaft zukommen. Frei nach dem Motto, dass die Lösung nichts mit dem Problem zu tun hat, kann sich die Leserschaft den einen oder anderen Ansatz herausnehmen und damit im Eigenen experimentieren. Für alle, die die zwischenmenschlichen Dinge des Lebens nicht verbissen ernst nehmen, sondern gern mal durch die humorvolle Brille einen Blick auf das reizvolle Mann-Frau-Spiel werfen.


Verwandte Suchkategorien

Taschenbuch
Single-Coaching per E-Mail
188 Seiten
195 mm x 127 mm
2015 Goldegg
ISBN 978-3-902991-89-8

Autor

Christian Emil Cerny bezeichnet sich selbst als "bildenden Künstler, der gerne schreibt". Er ist ein Lebensvirtuose mit zahlreichen Erfahrungen in unterschiedlichsten Jobs wie Reiseleiter, Barkeeper, DJ, Reporter, Kostümbildner, Designer oder Illustrator. Seit Anfang der 1990er-Jahre schreibt er für die unterschiedlichsten Medien. Gleichzeitig macht er sich als Kostümbildner und Designer selbstständig, arbeitet freiberuflich für TV-Anstalten, Theaterproduktionen und Konzerne. Ab 2000 übernimmt er den Job als Ressortleiter Society bei einem Wiener Verlag, lässt die textile, künstlerische Verwirklichung beiseite, beginnt vermehrt zu malen und zeigt seine Bilder in bis zu vier Ausstellungen pro Jahr. 2008 erschien sein erstes Buch "Liebe ist ..." im Goldegg Verlag. In seinem neuesten Buch stellt der Journalist provokant wie in vielen seiner Gemälde einen unverblümten Zugang zum Thema Online-Dating dar.