Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Rezensionen

Jill Paider
1 Rezension
Rezension verfassen


Hilfreich und interessant 21. Mai 2019
Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, denn eine Karriere als Künstler ist für mich nur schwer vorstellbar. Zwar bin ich begeisterte Malerin, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie man davon wirklich gut leben kann. Vermutlich ist es auch so, dass nur wenige Künstler – egal welcher Richtung – gut und ohne Sorgen von ihrer Kunst leben können. Für mich ist es immer ein Hobby, mit dem man vielleicht einmal auch Geld verdienen kann. Im vorliegenden Buch geht es nun da-rum, wie man sich als Künstler immer wieder motivieren kann und auch in Problemzeiten Freude an seinem Tun behalten kann. Das Buch hat mir gut gefallen und man merkt auch, dass die Auto-rin, die selbst eine sehr erfolgreiche Fotografin ist, weiß, wovon sie schreibt. Gleichzeitig hat es mich aber gestört, dass manche Dinge richtiggehend gebetsmühlenartig immer wieder erwähnt werden. Vielleicht ist das aber auch so typisch amerikanisch...
Gut fand ich die Gliederung des Buches, das sehr systematisch vorgeht. Vorgestellt wird, wie man Schritt für Schritt gegen Angst und Unsicherheit kämpft und dies als Chance sieht und nutzt. Das kann ja jeder für sich nutzen, auch wenn er nicht als Künstler leben will. Gut fand ich auch die Aussage, man solle konkret werden und sich nicht hinter unkonkreten Aussagen verstehen und verharren, sondern eben im Gegenteil aktiv werden. Auch der Hinweis, dass man sich Klarheit über die eigenen Wünsche und Vorstellungen verschaffen soll, ist meiner Meinung nach sehr hilf-reich. Überhaupt geht es darum, aktiv zu werden und zu handeln. Sich Partner zu suchen, mit de-nen man gemeinsam weiterkommt und seine Zukunft zu planen. Denn, so schreibt die Autorin, am Ende werde man immer das mehr bereuen, was man nicht getan oder wenigstens versucht hat. Ein interessantes Buch, das sicherlich für viele hilf- und lehrreich ist.