Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Rezensionen




Nimm dein leben selbst in die Hand 29. April 2019
Klappentext:

"Adie Lou verbrachte die Sommerferien als Kind im Cottage ihrer Eltern am Michigansee. Damals waren Schwimmreifen und Angeln genug für das Glück endlos scheinender Tage am Wasser.

Auf der Suche nach diesem Gefühl gibt sie nach ihrer Scheidung ihre Stelle in Chicago auf und zieht an den See. Wird es ihr gelingen, das Ferienhaus ihrer Familie in ein stylisches und gemütliches Inn umzubauen? Und wer wird ihr helfen, ihren Traum zu verwirklichen?"


Meine Meinung:

Viola Shipman konnte mich ein weiteres Mal überzeugen. Ich war beim Lesen allerdings doch recht lang skeptisch...

Zwar hat mir die Geschichte durchweg gefallen und ich habe das Buch gern gelesen. Aber ich habe sehnsüchtig auf den gewissen Zauber von Viola Shipman gewartet, in den sie jedes ihrer bisherigen Bücher eingehüllt hat.

Aber ich wurde nicht enttäuscht, auch diesmal durfte ich diesen gewissen Zauber wieder spüren. Sie schreibt einfach auf eine ganz besondere Art, die dem Lese sowohl ein Lächeln ins Gesicht zaubert, aber der Leser verdrückt sogleich auch ein paar Tränchen.

Für mich war auch diese Buch wieder ein wahrer Genuss. Vor allem zeigt er einem, dass das Leben nach einer Trennung definitiv nicht vorbei ist. Man muss nur selber den Hintern hoch nehmen und aktiv werden. Denn letztendlich ist jeder seines Glückes Schmied.

Ich habe Adie Lou sehr gern bei ihrer "Selbstfindung" begleitet. Es hat mir Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen. Sie ist einfach ein sympathischer Charakter.

Insgesamt ist die Geschichte lebendig erzählt, keine Längen, kein unnötiger Kitsch oder dergleichen. Ich wurde sehr gut unterhalten. In sich ist die Geschichte stimmig und einfach toll aufgebaut. Vergangenheit und Gegenwart werden toll miteinander verwoben.


Fazit:

Viola Shipman hat es wieder geschafft, mich in ihrem Zauber gefangen zu nehmen. Tolle Geschichte.