Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Rezensionen

L. J. Shen
2 Rezensionen
Rezension verfassen



Längst liebt’ ich dich, eh ich dich sah 29. April 2019
'Broken Love' ist der vierte Band der 'Sinners of Saint'-Reihe der Autorin L. J. Shen.

Das Cover ist okay. Allerdings passt es nicht zu den anderen der Reihe, das finde ich schade! So ist der Wiedererkennungswert dahin…

Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich einen kurzen Vorgeschmack auf die Geschichte rund um den bereits aus früheren Bänden bekannten Roman >>Bane<< Protsenko und Jesse Carter holen. Den Leserhinweis 'Dieser Roman enthält Beschreibungen sexueller Gewalt, die triggern können.' finde ich gut. Die Playlist welche im Buch erwähnt wird habe ich während des Lesens rauf und runter gehört – und ich muss sagen dass sie wirklich ausgesprochen gut passt! Das Zitat am Anfang ist sehr poetisch und stimmt einen irgendwie nachdenklich, im Nachhinein betrachtet muss ich sagen dass es wirklich sehr gut zum Inhalt des Buches passt – gut gewählt!

Der Roman umfasst einen Prolog, neunundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog. Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Bane und Jesse geschrieben. Das finde ich gut und sehr abwechslungsreich, mir gefällt dieser Wechsel zwischen den Figuren da man so die beiden Sichten der jeweiligen Geschlechter besser versteht und sich so besser in die Geschichte einfindet.

Den Einstieg aus Sicht von Bane fand ich gelungen, den Teil aus der Sicht von Jesse hingegen eher verstörend – allerdings passend für die weiterführenden Ereignisse. Ich war hier wieder von der ersten Zeile an von der Autorin L. J. Shen gefangen genommen. Dieser hier ist mindestens so gut wie die anderen Teile! Meiner Meinung nach macht es allerdings auch nichts wenn man die anderen Bände nicht kennt, ich denke es gibt nichts essentielles damit man diesen Teil hier verstehen kann. Schaden tut es aber natürlich nie – denn man trifft hier auf ein paar ‚alte‘ Bekannten und da ist es natürlich netter wenn man diese bereits kennt! :-)