Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Rezensionen

Oetker, Alexander
3 Rezensionen
Rezension verfassen



ungleiche Schwestern 08. Mai 2019
von mfurch
Zusammen mit ihrem Kollegen Isaakson ermittelt Zara von Hardenberg, die beste Profilerin von Europol, im Fall eines ermordeten jungen Mädchens mit sudanesischen Wurzeln. Auf den ersten Blick ist kein Motiv auszumachen, die Ermittlungen führen die beiden tief in das Milieu der Bandenkriminalität von Marseille. Zara weiß, dass jetzt nur noch ihre Zwillingsschwester
Zoë helfen kann. Die beiden Schwestern sind grundverschieden und stehen, was die Gesetz angeht, auf unterschiedlichen Seiten. Denn Zoë arbeitet für die korsische Mafia.

Ein spannender Plot, schon wegen den zwei Schwestern, die auf unterschiedlichen Seiten kämpfen und verfeindet sind. So unterschiedlich die Schwestern sind, so ist auch der Schreibstil, der der jeweiligen Figur angepasst ist.

Nach und nach erfährt man mehr über Zara und Zoë, ihr Verhältnis zueinander, ihre Vergangenheit, ihre Gedanken und Gefühle.

Der Fall ist spannend, gerade vor dem Hintergrund der Probleme, die in bestimmten französischen Vierteln herrschen. 5 Punkte für einen fesselnden, sehr aktuellen Thriller.