Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Der korrupte Mensch

Der korrupte Mensch

von Maximilian Edelbacher; Christian Felsenreich; Karl Kriechbaum

€ 24,90

Hardcover

führen wir nicht mehr

Ein psychologisch-kriminalistischer Blick in menschliche Abgründe
2012 Goldegg
416 Seiten
220 mm x 153 mm
978-3-902729-78-1

Kurztext / Annotation

Es gilt die Unschuldsvermutung: Zwischen schiefer Optik und Skandal Korruptionsfälle unter Politikern und Beamten lähmen den Staat und vernichten das Vertrauen der Menschen in ihre politischen Vertreter. Verkommt die Politik zu einem reinen Selbstbedienungsladen? Korrumpiert Macht? Bringen Privilegiennetzwerke Menschen zu Fall oder liegt die Anlage zur Korruption in der Persönlichkeit begründet? Anhand prominenter Korruptionsfälle zeichnen die Autoren ein spannendes Sittenbild unserer Zeit. Dabei rücken sie psychologische Hintergründe in das Zentrum ihrer Betrachtung. Sie zeigen, wo Korruption beginnt, welche Missstände im Staat ihr Entstehen begünstigen und warum Menschen so anfällig dafür sind. Ein abschließender Ausblick macht klar, was notwendig ist, um Korruption in Zukunft zu unterbinden und wie die graue Weste wieder weiß wird.


Verwandte Suchkategorien

Hardcover
Ein psychologisch-kriminalistischer Blick in menschliche Abgründe
416 Seiten
220 mm x 153 mm
2012 Goldegg
ISBN 978-3-902729-78-1

Autor

HR Mag. Maximilian Edelbacher bearbeitete als Polizeijurist und ehem. Leiter des Wiener Sicherheitsbüros zahlreiche spannende Kriminalfälle. Er ist u.a. Gastdozent an verschiedenen Universitäten und Institutionen und Autor erfolgreicher Bücher und Fachartikel. Als Vortragender beschäftigt er sich mit dem Thema Korruption und gibt Einblicke, wie das System funktioniert. Christian Felsenreich, BA pth, MSc ist Psychotherapiewissenschafter, betreibt eine freie Praxis als Coach in Wien und beschäftigt sich seit vielen Jahren als Trainer und Forscher mit Hochrisikoindustrien wie der Finanzwirtschaft. Als Autor, Vortragender und Mitglied des Arbeitskreises "Psyche & Wirtschaft" an der Sigmund-Freud-Universität Wien gibt er Einblick ins "System Korruption" und zeigt den Zusammenhang zwischen psychischen Problematiken und dem Macht- und Risikoverhalten von Menschen auf. Dr. Karl Kriechbaum ist Finanzmarkt- und Politik-Psychologe, Psychotherapeut und Unternehmensberater. Er ist Leiter von zahlreichen Seminaren für Stress-Abbau, richtiges Denken und aktiv-entspanntes Arbeiten sowie Autor und Vortragender. Als Mitglied des Arbeitskreises "Psyche & Wirtschaft" an der Sigmund-Freud-Universität Wien und Leiter des Instituts für Psychoneuronalogie beschäftigt er sich mit der Erforschung, Lehre und Therapie von destruktiven menschlichen Steuerprogrammen und Verhaltensweisen.