Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Hier ist noch alles möglich

Hier ist noch alles möglich

von Molinari, Gianna

€ 18,50

Hardcover

Sofort verfügbar oder abholbereit

Roman. Ausgezeichnet mit dem Clemens-Brentano-Preis 2019
2018 Aufbau-Verlag
192 Seiten
37 Abbildungen schwarzweiß, mitlaufend
217 mm x 132 mm
978-3-351-03739-0

Besprechung

"Hier, in diesem eigentümlichen Buch, ist tatsächlich ALLES möglich. Ein Plädoyer für die Vorstellungskraft" Frankfurter Rundschau 20181011

Langtext

Eine junge Frau wird als Nachtwächterin in einer Verpackungsfabrik eingestellt. Abend für Abend macht sie ihren Rundgang, kontrolliert die Zäune. Ein Wolf soll in das Gelände eingedrungen sein. Mit jeder Nachtschicht wird die Suche nach dem Wolf mehr zu einer Suche nach sich selbst und zur Frage nach den Grenzen, die wir ziehen, um das zu schützen, woran wir glauben. "Gianna Molinari nimmt uns an Bord einer literarischen Forschungsreise zu den Terrae Incognitae der Gegenwart, nimmt uns vom vermeintlich sicheren Ufer mit ins offene Meer." Ruth Schweikert "Manche Bücher sind wie Inseln. Leser betreten sie nur kurz, aber lang genug, dass sie ihre rätselhafte Schönheit, ihren sprachlichen Bewuchs, ihre Bewohner nicht mehr missen möchten. Hier ist noch alles möglich ist genau so ein Buch." Sasa Stanisic


Verwandte Suchkategorien

Hardcover
Roman. Ausgezeichnet mit dem Clemens-Brentano-Preis 2019
192 Seiten
37 Abbildungen schwarzweiß, mitlaufend
217 mm x 132 mm
2018 Aufbau-Verlag
ISBN 978-3-351-03739-0


Weitere verfügbare Ausgaben:

Autor

Molinari, Gianna Gianna Molinari wurde 1988 in Basel geboren und lebt in Zürich. Sie studierte von 2009 bis 2012 Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und danach Neuere Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. Sie war Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa 2012 am Literarischen Colloquium Berlin und erhielt im selben Jahr den Preis sowie den Publikumspreis des 17. MDR-Literaturwettbewerbs. Bei den "Tagen der deutschen Literatur" 2017 in Klagenfurt wurde sie für einen Auszug aus ihrem Debüt "Hier ist noch alles möglich" mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet, 2018 erhielt sie den Robert-Walser-Preis.