Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Das Leben der Surrealisten

Das Leben der Surrealisten

von Morris, Desmond

€ 26,80

Hardcover

Sofort verfügbar oder abholbereit

Mit zahlreichen Abbildungen
2020 Unionsverlag
352 Seiten
Mit zahlreichen Abbildungen
234 mm x 167 mm
978-3-293-00556-3

Besprechung

"Das Leben der Surrealisten ist, in bester Vasarischer Manier, scharfzüngig, pikant und höchst unterhaltsam. Was waren sie doch ein launischer, anstrengender Haufen, diese Surrealisten. Und Desmond Morris tischt ordentlich auf: witzig, geistreich und mit surrealistischem Schwung."

Kurztext / Annotation

Zweiunddreißig schillernde Lebensbilder der größten Künstlerinnen und Künstler des Surrealismus. Wie lebten sie wirklich, die inzwischen so berühmten Künstlerinnen und Künstler? Desmond Morris gehörte in ihren Kreis und kennt ihre Vorlieben, Freundschaften und dramatischen Zerwürfnisse. Er porträtiert einsame Wölfe, rebellische Vorkämpferinnen, brillante Exzentriker. Seine zweiunddreißig Lebensbilder der Surrealisten sind selbst Geschichte.

Langtext

Der Surrealismus begann als gemeinsame Rebellion gegen all jene Mächte, die die Welt in den Krieg geführt hatten. Ein Aufstand auch gegen verlogene Religion, Demagogie, Prüderie und usurpierte Autoritäten. Wie lebten sie wirklich, diese inzwischen so berühmten Künstlerinnen und Künstler? Desmond Morris, selbst surrealistischer Künstler, kann davon berichten wie kein Zweiter. Er gehörte in ihren Kreis und kannte sie alle. Ihre Vorlieben und Macken. Ihre Arbeitsweisen und ihre Geheimnisse. Ihre Freundschaften, Feindschaften, Liebschaften, Frivolitäten und dramatischen Zerwürfnisse. Er porträtiert einsame Wölfe, rebellische Vorkämpferinnen, brillante Exzentriker. Geistreich und unterhaltsam erzählt Desmond Morris von den wirklichen Menschen, die Kunstgeschichte machten. Seine zweiunddreißig Lebensbilder der Surrealisten sind selbst Geschichte.


Verwandte Suchkategorien

Hardcover
Mit zahlreichen Abbildungen
352 Seiten
Mit zahlreichen Abbildungen
234 mm x 167 mm
2020 Unionsverlag
Übersetzt von: Willi Winkler
ISBN 978-3-293-00556-3


Weitere verfügbare Ausgaben:

Autor

Morris, Desmond Desmond Morris ( 1928) ist surrealistischer Künstler, Verhaltensforscher, Autor, Filmemacher und Publizist. Zum ersten Mal ausgestellt wurden seine Werke 1948, zwei Jahre später stellte er in London gemeinsam mit Joan Miró aus. Er ist zudem einer der bekanntesten Zoologen Englands und hat zahlreiche Weltbestseller zum Verhalten von Mensch und Tier veröffentlicht. Sein erfolgreichstes Buch, Der nackte Affe (1967), wurde weltweit über zwölf Millionen Mal verkauft. Winkler, Willi Willi Winkler, geboren 1957, ist Journalist, Übersetzer, Autor und Literaturkritiker. Er war Redakteur der Zeit, Kulturchef beim Spiegel und schreibt für die Süddeutsche Zeitung. Er ist Autor zahlreicher Bücher und übersetzte u. a. Werke von John Updike, Julian Barnes, Anthony Burgess und Saul Bellow ins Deutsche. Für seine Arbeit wurde er mit dem Ben-Witter-Preis, dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus und dem Michael-Althen-Preis ausgezeichnet.