Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Vorarlberg schreibt. Lesen Sie!

Vorarlberg schreibt. Lesen Sie!
 
 
 
 

Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Hohenems und Wien und wurde vielfach ausgezeichnet - z. B. 2017 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk und 2019 mit dem Ferdinand-Berger-Preis. Er ist Autor zahlreicher Romane (z. B.: Bruder und Schwester Lenobel) und Kurzgeschichten. Seine Nacherzählungen antiker Sagen und biblischer Geschichten gehören zum österreichischen Bildungskanon. Seine Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

 

Monika Helfer

Monika Helfer, geboren 1947 in Au/Bregenzerwald, lebt als Schriftstellerin mit ihrer Familie in Vorarlberg. Sie hat Romane, Erzählungen und Kinderbücher veröffentlicht, darunter: Kleine Fürstin (1995), Bevor ich schlafen kann (2010),  und Die Bar im Freien (2012).  2010 veröffentlichte sie gemeinsam mit Michael Köhlmeier Rosie und der Urgroßvater. Für ihre Arbeiten wurde sie unter anderem mit dem Robert-Musil-Stipendium und dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur ausgezeichnet. Mit ihrem letzten Roman Schau mich an, wenn ich mit dir rede (2017) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert. Die Bagage ist ihr neuestes Werk.

 

Alex Beer

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Ihre Wien-Krimi-Reihe um August Emmerich erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Neben dem Wiener Kriminalinspektor hat Alex Beer mit Isaak Rubinstein eine weitere faszinierende Figur erschaffen, die in Unter Wölfen während des Zweiten Weltkriegs in Nürnberg ermittelt. Um es mit den Worten der Jury des Leo-Perutz-Preises zu sagen: Was Alex Beer erzählt, betrifft auch die heutige Zeit, aber wie sie erzählt, lässt die ferne Vergangenheit lebendig werden. In Vorarlberg ist sie auch unter dem Namen Daniela Larcher bekannt.